04. November 2015

Saisonende für Vereinsboot; Erneuerung des Landschaftsmobilars

Am 04.11.2015 haben wir unser Vereinsboot aus dem Wasser gezogen und zum Winterquartier bei der ASG Mücheln gebracht.
Hier wird der Bootskörper gereinigt und danach bis zur nächsten Saison eingelagert.

Unser Landschaftsmobilar (Bänke und Tische aus Fichtenholz) ist nach 10-jähriger Standzeit im Freien an der Schutzhütte trotz laufender Imprägnierung sehr marode und wird von unseren aktiven Mitgliedern in den Wintermonaten repariert bzw. gänzlich neu gebaut.

22. Oktober 2015

Rückschnitt der Hecke im IRRGARTEN

Wie in jedem Jahr haben wieder Mitglieder und Mitarbeiter unseres Vereins die Hecke am IRRGARTEN “Im Urpferdchen” unterhalb des Aussichtspunktes in Mücheln/OT Neubiendorf zurückgeschnitten und der Gesamtanlage zu einem ansehnlichen, attraktiven Erscheinungsbild verholfen.

Leider verzögert sich die Freigabe des Irrgartens für die Öffentlichkeit bis in das kommende Jahr, da zuvor noch ein Erdhügel geschüttet werden soll, um die Gesamtanlage besser einsehen zu können. Wir bitten deshalb gemeinsam mit der Stadt Mücheln noch um etwas Geduld.

02. Oktober 2015

Herbstmahd

Mit modernster Technik hat uns die Querfurter Entsorgungsgesellschaft (EGQ) bei der Herbstmahd der Bankette an den Wanderwegen auf der Halbinsel unterstützt.

September 2015

Bootsanleger mit neuem Farbanstrich

In der letzten Septemberwoche erhielten die Laufblanken an unserem Anleger einen neuen Holzschutzanstrich.

24. September 2015

Moderation durch unseren Verein

Das Geiseltal konnte in diesem Jahr nach unserer Einschätzung eine wachsende Besucherzahl registrieren. So ist auch das Interesse bei Bus-Reiseunternehmen spürbar gestiegen. Unser Verein bietet dafür seine bewährte Moderation an, und viele Gruppen lassen den Besuch im Geiseltal mit einer Schifffahrt über den See ausklingen.

18. September 2015

Treffen der “Aktivisten”

Die Hauptakteure unseres Vereins trafen sich mit unseren Mitstreitern der ASG Mücheln mbH (Arbeitsbeschaffungs- und Sanierungsgesellschaft) zu einer Arbeitsberatung an unserer Wetterschutzhütte.

September 2015

An der EBK

An unserer “Europäischen Begegnungsstätte der Kulturen” hat unser Mitglied, Herr Klauß Hoßfeld, einen Papierkorb aufstellen lassen, um hier für mehr Ordnung und Sauberkeit zu sorgen

13. September 2015

Winzerfest in Freyburg

Der von unserem Vereinsmitglied, Herr Heinz Keller, initiierte “Geiseltalsee-Block” im Festumzug in Freyburg war ein voller Erfolg. Alle Anrainerkommunen nahmen teil, und das herrliche Wetter sorgte bei allen Teilnehmern für eine gute Feststimmung.
Der von den “Geiseltaler Musikanten” in ungezählten Wiederholungen gespielte Steigermarsch wurde vom zahlreichen Publikum kräftig mitgesungen.
Wir danken ausdrücklich allen Mitwirkenden für ihren großen selbstlosen Einsatz!

14. August 2015

SommerCamp der KVHS-Kreisvolkshochschule Mansfeld-Südharz

In der Zeit vom 10.08. bis 14.08.2015 führte die KVHS Mansfeld-Südharz für 14 interessierte Schüler und Schülerinnen einen TalentCAMPus zum Thema:

“Tauchen nach der versunkenen Geschichte des Geiseltalsees” durch.

Unser Verein bot für den TalentCAMPus den kulturellen Rahmen, der folgende Stationen beinhaltete:

  • Seerundfahrten,
  • Bergbaugeschichte und Ausgrabungen im Geiseltal
  • Weinbau im Geiseltal
  • Naturkunde im Geiseltal
  • Abschlussveranstaltung eine Bootsfahrt mit dem MS “FELIX” – siehe Bild.

11. Juli 2015

Bergmannsfest im Geiseltal und 25-jähriges Vereinsjubiläum

Das diesjährige Bergmannsfest war gleichzeitig 25-jähriges Vereinsjubiläum; und beides zusammen war ein voller Erfolg!
Schon lange vor dem offiziellen Beginn fanden zahlreiche Besucher bei herrlichem Wetter den Weg auf unsere Halbinsel. Das Angebot, den Festplatz mit dem Schiff oder mit Kleinbussen zu erreichen, haben vor allem unsere zahlreichen älteren Gäste gern angenommen.
Das Festzelt war bis auf den letzten Platz gefüllt. Nach der musikalischen Eröffnung gab unser Vorsitzende, Herrn Reinhard Hirsch, einen kurzen Überblick über die Vereinsarbeit der vergangenen 25 Jahre. Danach stimmte die “Bergmannskapelle” getreu dem Motto “Tradition bewahren und Zukunft gestalten” das Steigerlied an und nicht nur im Zelt wurde kräftig mitgesungen.

Mit dem anschließenden Platzkonzert, einer unterhaltsamen Pausenmusik und bei rundum zufriedenstellender Versorgung verbrachten unsere Vereinsmitglieder und deren Gäste einen wunderschönen, sonnigen Tag.
Dass bei solcher Gelegenheit auch Pläne für zukünftige Unternehmungen geschmiedet werden, das ist selbstverständlich!

05. Juli 2015

23. Stadt- und St. Jakobusfest in Mücheln

Das diesjährige Stadt- und Jacobusfest in Mücheln bot wieder ein buntes Programm. Trotz sengender Hitze (+39 Grad im Schatten) nahmen am Sonntag Bergkameraden, begleitet von der Geiseltaler Weinprinzessin Sophia Klawonn, am Festumzug teil.
Da im Vorfeld bereits einige angemeldete Teilnehmer wegen der Hitze abgesagt hatten, ist um so höher zu werten, dass 5 standfeste Bergkameraden unseren Verein beim Festumzug würdig vertreten haben!

Juni 2015

Gedenkstein zum Tagebau Kayna-Süd

Unser aktives Mitglied, Herr Richardt Patzelt, hat sich einige Jahre um die Komplettierung des Gedenksteines für den ehem. Tagebau Kayna-Süd bemüht.

Gedenkstein zur Bergbaugeschichte des Tagebaues “Kayna-Süd” am Aussichtspunkt “Michel-Vesta”, Seestraße in Großkayna

Zur Geschichte des Gedenksteins:

– Der Gedenkstein ist ein Findling aus dem Abraum des Tagebaus “Kayna-Süd”
– Er wurde vor 2 Millionen Jahren mit der Eiszeit aus Skandinavien bis in unsere Region transportiert.
– Die Abraumbagger stießen bei der Förderung unter anderem auf diesen Stein.
– Er hatte die Form eines aufgeschlagenen Buches und wurde deshalb geborgen und in den Tagesanlagen der Tagebauleitung aufgestellt, wo er jahrelang den Vorplatz zierte.

Zum Gedenken gravierten Bergleute den Beginn und die Enddaten für die Abraumförderung und den Beginn der Kohlegewinnung ein. Das Enddatum 1972 blieb offen.
In den 90er Jahren erhielt die ABS (Anhaltinische Bergbausanierung) den Auftrag von der LMBV (Lausitzer Mitteldeutsche Bergbauverwaltung) die ehemaligen Tagesanlagen von “Kayna-Süd” abzureißen undzu entsorgen.Hierbei wurde der Gedenkstein wiederentdeckt und an dem jetzigen Standort am Aussichtspunkt “Michel-Vesta” in der Seestraße aufgestellt, um an die Bergbautradition zu erinnern.
Es gab mehrere Bemühungen für die vollständige Beschriftung des Steines.
Am 12.06.2015 war es endlich vollbracht.
Der Dank geht vor allem an die Stadt Braunsbedra, Herrn Bürgermeister Steffen Schmitz, den Abgeordneten der Stadtverwaltung Heinz Schmidt und den ausführenden Steinmetzbetrieb Kloß und Kittler, dem eine sehr gute Arbeit bescheinigt werden kann.
Im Namen der Bergbautradition des Interessen- und Fördervereins “Geiseltalsee” e.V. möchte ich mich für diesen Baustein zur Wahrung der 300jährigen Bergbautradition im Geiseltal bedanken.

Großkayna, d. 13.06.2015

Glück auf!

30. Mai 2015

Fossilienausstellung Fundort Pfännerhall eröffnet

In Erfüllung der Kooperationsvereinbarung zwischen IFV und Pfännerhall unterstützen fachkundige Mitglieder des IFV die Aussteller bei der Gästeführung; das sind die Herren Roland Schönhard, Werner Müller, Rolf Heinrich und Josef Siewert

MITTELDEUTSCHE ZEITUNG, LOKALES, FREITAG, 22. Mai 2015:
„Der Interessen- und Förderverein Geiseltalsee hat zur Ausstellungseröffnung sein Büchlein „Im Wildparadies des Geiseltals vor 200 000 Jahren“ von den Autoren Ursula und Dietrich Mania in einer Auflage von 2000 Stück neu drucken lassen. Das teilte der Vereinsvorsitzende Reinhard Hirsch mit. Erwerben können es Interessenten am Vereinssitz in der Geiseltalstraße 1 in Braunsbedra und natürlich in der Pfännerhall.“

Im Wildparadies des Geiseltals vor 200 000 Jahren

14. Mai 2015

Himmelfahrt

Geprägt vom schönen Wetter war der “Männertag” an der Schutzhütte in diesem Jahr ein voller Erfolg. Zahlreiche Rad-Wanderer nutzten den Tag zu einem Ausflug auf unsere schöne Halbinsel.
Auch eine Delegation der MIBRAG hat nach einer Rundfahrt mit dem FGS “FELIX” unsere Hütte besucht und unser Angebot genutzt.
Gut besucht waren auch die Pendelfahrten mit dem FGS “FELIX” zwischen der MARINA Mücheln und der Halbinsel.

09. Mai 2015

Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung

VEREINBARUNG
zur Förderung der Zusammenarbeit (Kooperationsvereinbarung) zwischen dem Interessen- und Förderverein „Geiseltalsee“ e.V. (IFV)
Geiseltalstraße 1, 06242 Braunsbedra vertreten durch den Vorsitzenden, Herrn Hirsch und das Vorstandsmitglied Herrn Tribulowski
und dem Förderverein „Zentrum für Zukunftstechnologie, Kunst und Design. Zentralwerkstatt Pfännerhall. Geiseltalsee“ e.V.
Grubenweg 4, 06242 Braunsbedra vertreten durch den Vorsitzenden, Herrn Prof. Luckner und das Vorstandsmitglied Frau Dr. Patz

Auszüge:
Artikel 1
Anlass der Vereinbarung
(2) Mit dieser Vereinbarung bekunden beide Vereine ihren Willen, dass sie bei ihrem gemeinnützigen Wirken uneigennützig, kooperativ und partnerschaftlich zum gegenseitigen Vorteil zusammenarbeiten wollen.

Artikel 2
Inhalt der Vereinbarung
(3) Die Vereine gewähren sich gegenseitig Hilfe und Unterstützung bei der
a) Wahrung und Pflege von Sachzeugen und Traditionen des Braunkohlebergbaus im Geiseltal,
b) Pflege und Erschließung der Fossilienschätze des Geiseltals,
c) Informationsbeschaffung, -aufbereitung und –vermittlung,
d) Vorbereitung, inhaltlichen Gestaltung und Durchführung von Veranstaltungen,
e) Vertretung des Partnervereins nach außen,
f) Besucherwerbung und fachlichen Besucherbetreuung,
g) Durchführung von Projekten im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit,
h) Themenfindung und –ausgestaltung für gemeinsame Aktionen,
i) Beantragung von Fördermitteln für gemeinsame Projekte.

09. Mai 2015

Mitgliederversammlung

Ort: Zentralwerkstatt Pfännerhall
Wir verzichteten in diesem Jahr auf eine Pause, um allen teilnehmenden Vereinsmitgliedern die Möglichkeit zu geben im Anschluss an unsere Versammlung die
auf Initiative des „Förderverein Zentralwerkstatt Pfännerhall“ e.V. unter tatkräftiger Mitwirkung von Bergkameraden unseres Arbeitskreises Bergbautradition am 19.04.2015 anlässlich des Tages der Industriekultur eröffnete Ausstellung „Tage.Bau.Land.Schaff(t)en – Die Bergbauregion Geiseltal im Wandel“ zu besuchen.
Darüber hinaus konnten die Anwesenden auch einen Einblick in die Vorbereitung
der Ausstellung „Fundort Pfännerhall“ mit dem lebensgroßen Altelefanten aus
der Sonderausstellung „Elefantenreich“, die am 28.Mai eröffnet wird, nehmen

Auszug aus dem Jahresbericht unseres Vorsitzenden

  • die Mitgliederzahl ist mit 245 Personen auch im Jahr 2014 stabil geblieben,
  • die finanzielle Situation ist dank zahlreicher Spender in Ordnung,
  • die Charterfahrten mit dem MS „FELIX“ zeigen eine steigende Tendenz,
  • die Resonanz auf unser Rundfahrtangebot ist gleichbleibend,
  • die Nutzung unseres Vereinsbootes durch unsere Mitglieder ist niedrig, so dass wir die Liegeplatzgebühr kaum deckeln können,
  • die Pflege des Areals rings um die Wetterschutzhütte ist lobenswert, was ein Grund dafür ist, dass die Schutzhütte verstärkt für familiäre Veranstaltungen genutzt wird,
  • unsere öffentlichen Veranstaltungen (Himmelfahrt und Bergmannsfest) und auch die Teilnahme an Festumzügen (Stadtfest Mücheln und Winzerfest Freyburg) mussten leider dem schlechten Wetter Tribut zollen,
  • der Bau einer Floßtrasse zur Überquerung des Kanals zur Natur-,Wach- und Beobachtungsstation ist beantragt, aber noch nicht entschieden,
  • der IFV übernimmt nicht das zentrale Marketing für das gesamte Geiseltal

Arbeitsziele in den kommenden Jahren

  • das Areal im Bereich der Schutzhütte und an der Europäischen Begegnungsstätte der Kulturen („Pilgerklause“) muss ganzjährig gepflegt werden,
  • es ist zu erwarten, dass wir in den nächsten Jahren unser gesamtes Landschaftsmobilar auf unserer Halbinsel reparieren bzw. erneuern müssen,
  • am Irrgarten „im URPFERDCHEN“ wollen wir gemeinsam mit der Stadt Mücheln einen Beobachtungshügel aufschütten,
  • Einrichtung einer Floßtrasse über den Kanal zur Beobachtungsstation,
  • Planung und Verlegung einer Stromtrasse und Wasserleitung für die Wetterschutzhütte,
  • Ertüchtigung unseres Bootsanlegers für die Fahrgastschifffahrt,
  • Erfüllung der Kooperationsvereinbarung mit dem Verein „Pfännerhall“ e.V

Lebensgroßes Replikat des Geiseltaler Waldelefanten in der Austellung „Fundort Pfännerhall“, die während der Geiseltaler Erlebnistage vom 29.-31. Mai 2015 eröffnet wurde.

16. Februar 2015

FELIX aus dem Wasser gehoben

Am 16.02.2015 wurde unser Fahrgastschiff FELIX aus dem Wasser gehoben, um es der Prüfungskommission (Schiffs-TÜV) vorzustellen.

Nun hoffen wir und der Schiffseigner, dass die Prüfung keine schwerwiegenden Mängel aufzeigt, und dass das FGS FELIX zum Saisonstart Ende März wieder seine beliebten Rundfahrten über den Geiseltalsee aufnehmen kann.

April 2015

Vandalismus am Aussichtsturm auf der Halde Klobikau

Seit 2013 ist ein Aufstieg auf den Aussichtsturm nicht mehr möglich, weil im
Zugang Feuer gelegt wurde.
Die Stadt Bad Lauchstädt hat wegen Brandstiftung den Zugang gesperrt, jedoch
soll nach unserer Kenntnis der Turm noch in diesem Jahr repariert und wieder
freigegeben werden.

Scroll Up