18. November 2010

Jahresabschlussveranstaltung

Wie in jedem Jahr, trafen sich die „Aktiven“ unseres Vereins mit Persönlichkeiten aus der Verwaltung und der Wirtschaft zur Jahresabschlussfeier in der Gaststätte Neumark (Thiel).

Nach der Begrüßung dankte unser Vorsitzender Herr Reinhard Hirsch persönlich und im Namen aller Vorstände den Mitgliedern für ihre Treue zum Verein und den anwesenden Sponsoren für ihre Unterstützung der Vereinsarbeit zum Wohle unserer Geiseltaler Heimat.
Die Anwesenden nahmen nach dem Rückblick in Bildern die anerkennenden Worte unseres Landrates Herrn Frank Bannert dankend entgegen.

Herr Onnasch (LMBV) gab abschließend einen Überblick über die noch anstehenden Sanierungsarbeiten. Wann allerdings das erste Boot zu Wasser gelassen werden kann, konnte auch er nicht sagen.

20. Oktober 2010

12. Zukunftsforum Geiseltal

Das diesjährige Forum in der Zentralwerkstatt Pfännerhall in Braunsbedra stand unter dem Thema:
Die Fossilien im Geiseltal.

Schirmherr der Veranstaltung war Dr. Reiner Haseloff, Wirtschaftsminister des Landes Sachsen- Anhalt.
Die Moderation hatte Frau Ingrid Häußler übernommen.

Nach dem großartigen Erfolg der Ausstellung „Elefantenreich – eine Fossilwelt in Europa“ im Landesmuseum in Halle besteht nun die Chance, dass die im Geiseltal geborgenen Fossilien einen Platz im Geiseltal finden.
Die Zentralwerkstatt Pfännerhall ist dafür geeignet. Darüber waren sich alle Akteure, auch Herr Prof. Dr. Harald Meller, Landesarchäologe, einig.

Besonders die Vereinsmitglieder, die vor ca. 15-20 Jahren mit Herrn Prof. Mania die Knochen der Elefanten geborgen haben, freuen sich darüber, dass heute die Fossilien aus dem Geiseltal einen gebührenden Platz nahe dem Fundort erhalten sollen.

11. Oktober 2010

Impressionen am Weinberg im Geiseltal

Rinder und Ziegen als „Landschaftspfleger“

06. Oktober 2010

Plegearbeiten am IRRGARTEN zeigen Wirkung

Seit heute man kann die Konturen aus „gehobener Stellung“ schon gut erkennen.
Die Mitarbeiter der ASG Mücheln mbH haben gute Arbeit geleistet.

Lageskizze, Entwurf: Thomas Taubert, Student im 3. Studienjahr an der Hochschule für Kunst und Design Burg Giebichenstein in Halle/Saale (1993)
Lageskizze, Entwurf: Thomas Taubert, Student im 3. Studienjahr an der Hochschule für Kunst und Design Burg Giebichenstein in Halle/Saale (1993)

03. Oktober 2010

Müchelner Kartoffel- und Fischerfest

Zur Einstimmung auf den 03. Oktober und als Festbeitrag zur Feier „20-Jahre deutsche Einheit“ hatte der Hemsbacher Freundeskreis am Vorabend zu einer Weinverköstigung in den Müchelner Bürgersaal geladen.

Am 03. Oktober, einem herrlichen Spätsommertag, war die Nachfrage nach unseren Kurzfahrten zum Weinberg sehr groß.
Unsere Damen vom Info-Stand, Frau Kerstin Taschek und Frau Christine Dörfer, hatten ebenso zu tun wie unsere Chauffeure Herr Hans-Joachim Grahl und Herr Günther Dörfer.

So wie die Veranstaltungen auf dem Marktplatz waren auch der Weinberg, die MARINA Mücheln und der Forellenhof in St. Micheln gut besucht.

Ein Höhepunkt der Veranstaltung war die Einweihung der neuen Stadtinformation im alten Postamt, an welcher auch eine Delegation der Partnerstadt Hemsbach teilnahm.

23. September 2010

Weinlese im Geiseltal

Die Weinlese am Geiseltalsee fand bei herrlichem Spätsommerwetter statt. Natürlich waren auch wieder einige Vereinsmitglieder unter den zahlreichen Erntehelfern.
Geerntet wurde beim ersten Lesegang die Sorte „Müller Thurgau“.
In den nächsten Tagen soll dann noch der Rotwein gelesen werden.

22. September 2010

Pflegearbeiten am IRRGARTEN „Im Urpferdchen“

Hier sieht man Arbeitnehmer der ASG Mücheln mbH unter fachkundiger Anleitung von Vereinsmitgliedern bei dem Rückschnitt des ca. 650 m langen Heckenlabyrinths (Hainbuche) des IRRGARTENS „Im Urpferdchen“.
Ziel ist, dieses einzigartige Symbol für das Geiseltal wieder in einen sehenswerten Zustand zu versetzen.

August / September 2010

Pflegearbeiten „Geologische Fenster“

Mitarbeiter der ASG Mücheln GmbH (1 EURO-Job) waren auf Initiative und unter Anleitung unseres Vereins mit Pflegearbeiten an den „Geologischen Fenstern“ am Südufer bei Krumpa beschäftigt.
Die Bilder zeigen den sauberen Weg und die Arbeiten an den Schauobjekten „Laacher Seetuff“ und „Kohlediapir“.

20. - 22. August 2010

Sachsen-Anhalt-Tag in Weißenfels

Der Gemeinschaftsstand der Marketing-Initiative Geiseltalsee.de war stets gut besucht.
Dabei interessierte natürlich in erster Linie die Beantwortung der Frage, wann der Geiseltalsee fertig sein wird und welche Boote
dann zugelassen werden.
Mitglieder unseres Vereins unterstützten die Standbetreuung.

18. August 2010

Rangeln um Sperrzone am Sprenglager

VON HANS -ERDMANN GRINGER
MERSEBURG/MZ – Es geht um den Zugang zum Geiseltalsee (Saalekreis), um eine Sperrzone und eine Firma, die auf einer Halbinsel ein Sprengstofflager betreibt. Das ist der Stoff eines ungewöhnlichen Konflikts, der mittlerweile auch das Landgericht Halle beschäftigt. Bei dem Streit stehen sich die Mitteldeutsche Abbruchunternehmen GmbH (Miau) aus Mücheln und der Interessen- und Förderverein
Geiseltalsee gegenüber, der sich für die touristische Nutzung des einstigen Braunkohlentagebaus einsetzt.
Die Miau versucht, den Zugang zur Halbinsel zu blockieren. Der Verein hält hingegen daran fest, würde der Verzicht doch das Aus für touristische Projekte bedeuten. Bis zum Jahresende soll der See geflutet sein und damit zum größten künstlichen See Deutschlands werden. Millionen Euro sind investiert worden. Und die umstrittene Halbinsel spielt eine tragende Rolle.
Doch Miau bleibt bei seiner Position. Aus dem ehemaligen Sprengbetrieb des Braunkohlenkombinates Geiseltal hervorgegangen, ist das Unternehmen heute privater Dienstleister. Es unterhält auf der Halbinsel ein Sprengmittellager. Ob dort Sprengstoff liegt, ist indes unklar. Miau macht dazu keine Angaben. Das Betriebsgelände ist eingezäunt, Schilder verbieten den Zutritt. Außerdem gibt es eine
Sicherheitszone mit einem Radius von 575 Metern, festgelegt von der Gewerbeaufsicht (siehe Grafik). Wer sie betreten darf, ist umstritten.
Denn auch der Förderverein Geiseltalsee hat vor Jahren einen Teil der Halbinsel, die mehr als einen Kilometer in den See reicht, von der Lausitzer und Mitteldeutschen Bergbau- und Verwaltungsgesellschaft (LMBV) erworben. Erst jüngst entstand dort ein Bootsanleger. Ein Zugang für Radler und Fußgänger aber müsste durch die Sicherheitszone führen. Dort jedoch sei eine öffentliche Nutzung nicht
erlaubt, betont die Miau.
Die Touristen hielten sich ja nicht dauerhaft in dem Gebiet auf, sagt hingegen der Verein. Die meisten kämen auf eigene Faust auf die Halbinsel, die Nutzung des Zugangs durch die umstrittene Sicherheitszone sei mittlerweile Gewohnheitsrecht.
Das Landgericht Halle kam in den Streitfall noch zu keinem Urteil.
Im September soll weiter verhandelt werden.

07. August 2010

Bergaufzug in Blankenburg

Anläßlich des Jubiläums „75 Jahre Bergwerk Braunesumpf“ hat der Bergverein zu Hüttenrode e.V. zu einer Bergparade in den Barockgarten Blankenburg geladen.

01. August 2010

AK Bergbautradition beim Festumzug in Bad Lauchstädt

Das Geiseltaler Anradeln war ein voller Erfolg, wozu insbesondere das herrliche Ambiente rund um unsere Wetterschutzhütte beigetragen hat.
Über 200 Teilnehmer äußerten den Wunsch diese Veranstaltung mit dem Endpunkt „Schutzhütte“ im nächsten Jahr zu wiederholen.

10. Juli 2010

Vereinsjubiläum „20 Jahre IFV „Geiseltalsee“ e.V

Unser 20-jähriges Vereinsjubiläum war trotz „brütender Hitze“ gut besucht.
Für viele Mitglieder ging der Traum von der ersten Bootsfahrt über den Geiseltalsee mit Booten der DLRG und der Galeere in Erfüllung.
Im Mittelpunkt stand die Eröffnung des vereinseigenen Bootssteges, der nun als touristische Attraktion unsere Halbinsel ziert und gern von Schaulustigen besucht wird.
Eine Frage bleibt und die lautet – wann werden hier die ersten Segelboote oder Fahrgastschiffe anlegen?

02. - 04. Juli 2010

Stadt- und Jakobusfest in Mücheln

Das diesjährige Stadtfest in Mücheln stand im krassen Gegensatz zu vergangenen Festen.
Es war zum einen der Hitze (+38 Grad) und der Fußballweltmeisterschaft geschuldet, dass am Samstag kein einziger Besucher unsere Angebote angenommen hat.

10. Juni 2010

Museumsbesuch des AK Bergbautradition

Getreu dem Jahresarbeitsplan besuchten die Mitglieder unseres Arbeitskreises Bergbautradition das „Deutsche Chemie-Museum“ in Merseburg auf dem Gelände der Hochschule Merseburg (FH).

09. Juni 2010

Bildungsreise zum Geiseltalsee

Besuch der 7. Klasse des Herdergymnasiums in Merseburg;
Moderatorin Frau Winkler

07. / 08. Juni 2010

Der Anleger ist im wesentlichen fertiggestellt

29. Mai 2010

Wanderung zur „Leinblüte“ im Geiseltal

Ca. 50 Natur- und Wanderfreunde waren wieder dem Aufruf unseres Vereins gefolgt, um sich die Blütenpracht des Alpenleins im Geiseltal anzuschauen.
Besonders im Bereich des entstehenden Campingplatzes eröffnete sich dem Betrachter ein herrlich blauer Blütenteppich.
Bemerkenswert ist, dass viele „Erstbesucher“ die Gelegenheit nutzten, sich über den Entwicklungsstand am Geiseltalsee zu informieren.

Am Ende der Wanderung schmeckte die Suppe aus der Gulaschkanone der Fam. Schmiedel besonders gut.

13. Mai 2010

Himmelfahrt

Trotz nasskalter Witterung haben sich wieder viele Bürger aufgemacht, um unsere schöne Schutzhütte auf der Halbinsel im Geiseltalsee zu besuchen.
Wir konnten feststellen, dass viele Besucher aus weiter entfernt gelegenen Städten die Möglichkeit nutzten, um den Geiseltalsee per Rad oder zu Fuß zu erkunden.

Mai 2010

Zugang zum Anleger gebaut

21. April 2010

Besuch der Ausstellung „ELEFANTENREICH“

Mitglieder des Vorstandes und Moderatoren unseres Vereins unternahmen eine Fahrt zum Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle/Saale.
Die 200 000 Jahre alten, im Geiseltal/NeumarkNord in den 1990er Jahren bei der Gewinnung von Sanierungsabraummassen freigelegten
Fossilien werden im Landesmuseum für Vorgeschichte und Archäologie in einer sehenswerten modernen Ausstellung präsentiert.

13. April 2010

Pflanzaktion

Mitglieder unseres Vereins, unterstützt von Kollegen der ASG mbH, pflanzten 230 Sträucher und 20 Heistern (Jungbäume) als Ausgleich- und Ersatzmaßnahme im Böschungsbereich nahe dem neuen Bootsanleger des IFV „Geiseltalsee“ e.V.

10. April 2010

Jahreshauptversammlung / Wahlversammlung

10:00 Uhr in der Zentralwerkstatt PFÄNNERHALL

An der Wahlversammlung nahmen 99 Vereinsmitglieder teil. Das entspricht einem Prozentsatz von 38,08 %, somit war die Mitgliederwahlversammlung beschlussfähig.

Rechenschaftsbericht des Vorstandes:
Die Schwerpunkte des Jahres 2009 waren u. a. der Schutz und die Pflege unserer Vereinsfläche, Teilnahme an öffentlichen Veranstaltungen,
die konstant gebliebenen Geiseltalsee-Rundfahrten, Bau des Bootsanlegers auf unserer Vereinsfläche.
Spendenübergabe am 17.02.2010 von der Saalesparkasse (Erlass des Kredites für unsere Vereinsfläche).

Ergebnis der Wahlhandlung:
alter und neuer Vorstand Vorsitzender Reinhard Hirsch
Stellvertreter Thomas Tribulowski
Stellvertreter Dorothea Löbmann
alter und neuer Schatzmeister Jürgen Feyerabend

Leiter der Arbeitskreise:
1. Bergbautradition Lothar Mall
2. Öffentlichkeitsarbeit Kirsten Stadler
3. Bau, Schutz und Pflege der Landschaft Siegfried Hanke
Revisionskommission: Gerhard Ude, Christine Dörfer, Hannelore Erdmann (neu)

Herr Schmitz, Bürgermeister der Stadt Braunsbedra, stellte das Hafenprojekt in Braunsbedra mit attraktiven Bildern vor. Nach dem ausführlichen Bericht wurden anregende Diskussionen geführt.
Frau Dr. Patz rief zu einer „Spendenaktion für den Kauf einer Erweiterungsfläche im Umfeld der Zentralwerkstatt“ auf.

April 2010

Arbeiten am Bootsanleger

24. März 2010

Rundfahrt zum Saisonbeginn

Wie in jedem Jahr trafen sich unsere Moderatoren, Angestellten und Vorstand am Jahresbeginn zu einer Rundfahrt um den Geiseltalsee, um sich über den Fortschritt der Flutung und touristische Investitionsvorhaben zu informieren.

Krönender Abschluss der Rundfahrt war die Besichtigung unserer Baustelle „Bootsanleger des IFV“.

11. Februar 2010

Arbeiten am Bootsanleger

Mitarbeiter der ARS Anlagen und Rohrsysteme GmbH (GF Herr Roland Karge / Vereinsmitglied) erledigten die Vorfertigung des Trägersystems für den Laufsteg.
Bei klirrender Kälte wurden die Trägerteile vor Ort montiert. Die Konturen des Bootsanlegers waren schon gut zu erkennen.

Neben dem Einsatzstab (Bild) koordinierte unser Mitglied Herr Rolf Kellner die Arbeiten vor Ort.

5. - 7. Februar 2010

Tourismus- und Freizeitmesse in Halle/Bruckdorf

Die Marketinginitiative Geiseltalsee.de wurde von Mitgliedern unseres Vereins, vom Weinbauer Rolf Reifert und von der Campingplatz und Strandbad GmbH Rossbach (Hasse) repräsentativ vertreten.
Unser Messestand war an jedem Tag gut besucht. Große Nachfrage herrschte nach unseren Rundfahrten und künftigen Bootsliegeplätzen, sowie Zelt- und Wohnmobilstellplätzen und Kartenmaterial.
Unser Vorsitzender Herr R. Hirsch und Herr A. Förtsch kümmerten sich um den Auf- und Abbau des Messestandes.

Januar 2010

Arbeiten am Bootsanleger und in der Holzwerkstatt

Trotz klirrender Kälte arbeiteten unsere Mitarbeiter fleißig am Bootsanleger weiter.
In unserer Holzwerkstatt nahmen Tische und Bänke für das Plateau am Anleger nun erkennbare Form an.

Scroll Up