09. Dezember 2008

Barbarafeier des AK Bergbautradition

Wie in jedem Jahr trafen sich unsere Bergkameraden mit dem Vereinsvorstand zur Ehrung der Schutzheiligen der Knappen und Bergleute.
Herr Mall gab an Hand von Bildern einen Rückblick auf das Jahr 2008.
Als Gastredner stellte Herr Prof. Dr. Berkner die Potentiale des Industrietourismus in Mitteldeutschland vor.

19. - 23. November 2008

Touristik & Caravaning International Leipzig

Auf der Touristik & Caravaning Messe präsentierte sich der Landkreis Saalekreis gemeinsam mit der Stadt Mücheln, dem „Weinbau am Geiseltalsee“, der „Marina Mücheln“ sowie den Partner von geiseltalsee.de an einem großen Messestand.
Unser Verein, vertreten durch Frau Stadler, gab am Freitag, den 21.11.08 den zahlreichen Besuchern aus dem Leipziger Raum u.a. Auskunft zu den Rad-und Wanderwegen im Geiseltal.

20. November 2008

Jahresabschlussveranstaltung

Am 20.11.2008 trafen sich, wie in jedem Jahr, die „Aktiven“ unseres Vereins mit den Sponsoren zur Jahresabschlussfeier in der Gaststätte Thiel in Neumark.
Nach dem erfolgreichen Jahr 2008 war das eine günstige Gelegenheit, allen aktiven Mitgliedern und Förderern des Vereins für ihre geleistete Arbeit und Unterstützung zu danken!
Nach der Begrüßung gab unser Vorsitzender, Herr Reinhard Hirsch, in Wort und Bild einen kurzen Rückblick auf das arbeitsreiche Jahr 2008 und gab der Hoffnung Ausdruck, dass alle Anwesenden auch weiterhin unserem Verein treu zur Seite stehen.

08./09. November 2008

Saalemesse in Halle Bruckdorf

Unser Verein stellte sich und das Geiseltal an zwei Tagen auf der Saalemesse vor. Wir nutzten die Standfläche der Dresdner Bank, wo wir den Messeauftritt von „geiseltalsee.de“ vorteilhaft und publikumswirksam präsentieren konnten.

November 2008

Impressionen von der letzten Rundfahrt 2008

Schwierige Fahrt über Baustellen, hier am Einlaufbauwerk Stöbnitzbach.
Besucher an der Erinnerungstafel am AP Neumark.

25./26. Oktober 2008

1. Reisemesse in Leuna

Die vom cCe Leuna (Kulturhaus) zum ersten Mal organisierte Reisemesse war gekoppelt mit den Gesundheitstagen der NOVITAS Vereinigte BKK.
Unser Verein hatte die Möglichkeit mit dem Messestand der Partnergemeinschaft „geiseltalsee.de“ die touristische Entwicklung im Geiseltal einem interessiertem Publikum vozustellen.

04. Oktober 2008

Kartoffelfest in Mücheln

Auch in diesem Jahr war das Fest wieder ein voller Erfolg sowohl für den Veranstalter als auch für unseren Verein. Unser Jahreskalender 2009 war gerade noch rechtzeitig erschienen und fand regen Absatz.
Auch unser Angebot für Kurzfahrten zur Halbinsel wurde gern angenommen.

04. Oktober 2008

100 Jahre Brikettfabrik Beuna

Der Beunaer Interessen- und Förderverein „Wiederaufbau Kirche Beuna“ e.V. hat gemeinsam mit dem Jugendclub eine Bilddokumentation „100 Jahre Brikettfabrik Beuna“ im Gemeindezentrum Hoppenhauptkirche zusammengestellt.
Die Arbeit wurde mit einem Festakt gewürdigt, an dem ehemalige Bergleute und Mitglieder unseres Vereins teilnahmen.

01. Oktober 2008

Erinnerungstafeln am Geiseltalsee

Der Braunkohlenbergbau hat das landschaftliche und urbane Erscheinungsbild des Geiseltal im wahrsten Sinne des Wortes „tiefgreifend“ verändert; 16 Dörfer wurden vollständig und 2 Dörfer teilweise überbaggert; ca.12.500 Einwohner wurden umgesiedelt.
Unser Verein hat sich die Aufgabe gestellt, den überbaggerten Dörfern im Geiseltal Erinnerungstafeln zu widmen.

Die Inhalte der Tafeln wurden im Rahmen einer Fördermaßnahme der ASG Mücheln (Frau Thieme und Frau Schumann) zusammengestellt und von der Fa. Art Publicity Promotion in Halle in die Endfassung gebracht.
Die Stellplätze der Tafeln befinden sich entlang der „Süduferpromenade“ am Geiseltalsee, da wo einst die Dörfer standen. Die Tafelgerüste wurden vom IFV „Geiseltalsee“ e.V. gebaut und aufgestellt (Leitung Frau Rößler).
Die Standorte wurden mit den Städten Mücheln und Braunsbedra abgestimmt und festgelegt.
Folgende Sponsoren, denen unser Verein seinen ausdrücklichen Dank ausspricht, trugen je zur Hälfte die Kosten für die Tafeln:
OMROS – Gesellschaft für Umweltdienste GMBH (Herr Gorke)
ARS – Anlagen und Rohrsysteme GmbH (Herr Karge)
Die Tafeln wurden im Oktober nacheinander angebracht.

Lediglich die Tafel für die Ortschaften Eptingen, Zorbau und Zöbigker wird später aufgestellt, da hier erst die Bauarbeiten am Geiseleinlauf abgeschlossen werden müssen.
Insgesamt werden 10 Tafeln für folgenden Dörfer aufgestellt:
Tafel-Nr. Mü 1 Eptingen, Zorbau, Zöbigker
Mü 2 Neubiendorf, Möckerling
Bb 1 Lützkendorf
Bb 2 Kämmeritz, Geiselröhlitz
Bb 3 Neumark, Petzkendorf, Gräfendorf
Bb 4 Benndorf (Pressetermin am 01.10.2008 – 16:00 Uhr)
Bb 5 Körbisdorf, Wernsdorf, Zützschdorf
Bb 6 Naundorf
Bb 7 Runstedt
Bb 8 Kleinkayna

30. September 2008

Weinlese im Geiseltal

Die Weinlese stand in diesem Jahr unter einem schlechten Stern. Wegen anhaltendem Regen musste der Termin zweimal verschoben werden, so dass nicht alle willigen Helfer dann am 29. September anwesend sein konnten; ein zweiter Lesetag wurde erforderlich.
Zum Schluss konnte die Familie Reifert aber doch eine gute Ernte einbringen, so dass das nächste Weinfest in der Barbarahalle abgesichert ist.

27. September 2008

Wanderung „Goldener Herbst im Geiseltal“

Die Herbstwanderung, an der ca. 60 Wanderfreunde teilnahmen, bildet jährlich den Abschluss unserer öffentlichen Veranstaltungen, die wir unseren Mitgliedern, Freunden und Förderern des entstehenden Geiseltalsees anbieten.
Die Wanderung begann pünktlich 10:00 Uhr mit der Begrüßung durch unseren Vorsitzenden Herrn Reinhard Hirsch; er wurde begleitet von Frau
Dorothea Löbmann, stellv. Vorsitzende.
Vom Hafen der MARINA Mücheln führte der Weg bei herrlichem Spätsommerwetter über das im Bau befindliche Einlaufbauwerk des Stöbnitzbaches zur Halbinsel.
Im Bereich der Natur-, Wach- und Beobachtungsstation (ehem. Stellwerk 73) bot sich den Teilnehmern ein beeindruckender Blick in das Naturschutzgebiet im zentralen Seebereich. Hier gab Herr Arnulf Ryssel fachliche Informationen zu Besonderheiten der Flora und
Fauna dieses Gebietes, welches in Zukunft nur noch kleine Gruppen unter Führung naturkundlich ausgebildeter Personen betreten dürfen.
Danach führte der Weg zur wohlverdienten Mittagspause an die Wetterschutzhütte, wo Fam. Schmiedel mit einer deftigen Gulaschsuppe aufwartete.
Von der Wetterschutzhütte ging es dann im gemütlichen Tempo zum Ausgangspunkt, dem Hafen Mücheln, zurück.

Text: Herbert Heft, Vereinsmitglied

23. September 2008

Vandalismus

Unser Verein hat in Abstimmung mit den Städten Mücheln und Braunsbedra Standorte für insgesamt 10 Tafeln zur Erinnerung an die im Geiseltal überbaggerten Dörfer ausgewählt. Die Holzgerüste für die Tafeln wurden von uns gebaut und wurden auch schon aufgestellt.
Noch vor dem 03. Oktober sollten die ersten Tafeln bestückt werden, damit sich die zahlreichen Besucher an der „Süduferpromenade“ über die Geschichte im Geiseltal informieren können.
Leider mussten wir heute feststellen, dass im Bereich der Halde Pfännerhall eine Tafel aus der Verankerung gerissen und stark beschädigt wurde. Die Mitglieder unseres Vereins sind über die Missachtung ihrer Arbeit und über diesen völlig sinnlosen Vandalismus zutiefst empört.

07. September 2008

Geiseltalseerundfahrt

Die Familien Schatz und Ebert besuchen mit „Kind und Kegel“ einmal im Jahr den Geiseltalsee.
Gemeinsam freuen sie sich auf die erste Bootsfahrt.

05. September 2008

10. Zukunftsforum in der Zentralwerkstatt Pfännerhall

Das diesjährige Forum war wieder sehr gut besucht.
Es stand unter dem Motto: „Es fließt zusammen, was zusammen gehört“.
Schirmherr der Veranstaltung war der Finanzminister des Landes SachsenAnhalt.
Im Podiumsgespräch, in den Vorträgen und in dem vielseitigen Rahmenprogramm kam deutlich zum Ausdruck, dass sich eine ganze Region auf den bald fertigen Geiseltalsee freut und gewillt ist, die damit verbundenen touristischen Aufgaben gemeinsam zu meistern. Besonders im Podiumsgespräch wurde der Wille zur Gemeinsamkeit hervorgehoben.
Teilnehmer am Podiumsgespräch von links
Herr Lehmann, Wirtschaftsförderung Saalekreis/ Herr Bullerjahn, Finanzminister SA / Herr Dr. Tropp, Moderator / Herr Schmitz, BM der Stadt Bransbedra / Frau Niewiadoma, Bürgermeister der Stadt Bad Lauchstädt / Herr Keller, Bauamtsleiter der Stadt Mücheln.

30. August 2008

Zusammenfluss des Geiseltalsees

Es ist geschafft! Der Wasserstand im Geiseltalsee hat seit den Morgenstunden des 29. August 2008 die einheitliche Höhe von 90,30 mNN erreicht.
Bei diesem Pegelstand sind nun auch die letzten Teilflächen verschwunden und der Geiseltalsee lässt durchgehend seine volle Größe erkennen.
Dieses historische Ereignis haben viele hundert Bürger bei herrlichstem Wetter, Musik der Bergmannskapelle und von den Städten Mücheln und Braunsbedra gespendeten Freibier am 30.08.2008 gefeiert.
Höhepunkt der Veranstaltung, welche die unter der Internetplattform www.geiseltalsee.de vereinten Partner organisiert haben, war das Eintreffen der Geiseltalseenixe, Frau Eileen Schmidt. Nach einer Bootsfahrt über den See wurde die Geiseltalseenixe von der Brunnenjungfrau aus Bad Lauchstädt und unter lautstarken Beifall vieler hundert Besucher begeistert empfangen.

August 2008

Erinnerungstafeln „Die überbaggerten Dörfer“

Die von unseren Mitarbeitern unter Leitung von Frau Rößler angefertigten Holzkörper für die 10 Erinnerungstafeln werden schrittweise am südlichen Uferweg aufgestellt.
Die Stellplätze befinden sich in der Nähe der hier einst existierenden Dörfer.

09. August 2008

Naturkundliche Exkursion im Geiseltal

An diesem Sonnabend fanden sich um 8 Uhr über 20 Interessierte ein, um unter der bewährten Führung von Arnulf Ryssel eine naturkundliche Exkursion am Geiseltalsee zu erleben.
Vom Aussichtspunkt Leonhardt in Neumark führte die Wanderung zum Einlaufbauwerk des Petschbaches, über den Aussichtshügel, zu den Geologischen Fenstern. Viel Wissenswertes zur Vogel- und Pflanzenwelt gab es zu hören und zu sehen. Ein herrlicher Blick über den fast vollendeten Zusammenfluss der Seefläche rundete das insgesamt sehr schöne und informationsreiche Erlebnis ab.
Text: Rosemarie Grudzielski

19. Juli 2008

Technologische / Archäologische Exkursion zur Ausgrabungsstätte in Neumark-Nord

Über 30 interessierte Bürger nahmen unser Informationsangebot zur Sanierungstechnologie und zur Archäologie im Geiseltal an.
Herr Ullmann gab zu Beginn einen Überblick über die Sanierungsschwerpunkte in den Uferbereichen und gab einen Ausblick auf die noch notwendigen Arbeiten zur Gewährleistung der Standsicherheit in der künftigen Wellenauflaufzone.
Nach kurzer Wanderung zur Grabungsstätte erläuterte Herr Laurath vom Landesmuseum für Vorgeschichte und Archäologie in Halle die bisherige Ergebnisse der langjährigen Ausgrabungen an diesem für die Archäologie besonders interessanten Ort am Rande des ehemaligen Tagebaues.

16. Juli 2008

“Was ist das für ein Rohr?“

Diese Frage müssen unsere Reiseleiter nun schon jahrelang fast täglich unseren Gästen beantworten.
Das riesige Stahlrohr war einst ein Wellenbrecher an einem Damm tief im Tagebau.
Nach der Flutung ist das Rohr aufgeschwommen, etwa ein Drittel schaut aus dem Wasser und der Rest hat sich am Seegrund verhakt.
Über dem Wasser bietet es einen herrlichen Ruheplatz für die Kormorane.
Das kann aber so nicht bestehen bleiben.
Mit Zustimmung der LMBV (für einen einzigen Versuch) und mit Boot und Kameraden von der DLRG-Gruppe „Geiseltalsee“ wollten Mitglieder unseres Vereins das Rohr an Land ziehen und wenn möglich den Schrottpreis in die Vereinskasse legen.
Die Bilder zeigen den Versuch. Wir konnten das Rohr zwar im Kreis drehen, doch an Land zu ziehen, der Versuch scheiterte!
Nun bleibt es die Aufgabe der LMBV nach Flutungsende der Region einen „rohrfreien“ Geiseltalsee zu übergeben.

12. Juli 2008

Bergmannsfest

Unser alljährliches Bergmannsfest an der Schutzhütte war wieder gut besucht.
Bei einem zweistündigen Platzkonzert der Bergmannskapelle und dem von Vereinsmitgliedern gestalteten Kuchenbüfett verbrachten die anwesenden Vereinsmitglieder ein paar angenehme Stunden mitten im entstehenden Geiseltalsee.
Auch die Kremserfahrten von Herrn Kurz wurden gut angenommen. Des weiteren rundeten der Imker Brix, die Eisdiele Lippold und Weinbauer Reifert mit der Geiseltaler Weinprinzessin das kurzweilige Bild ab.
Die Versorgung mit Getränken lag in den Händen des Partyservices Strenzke.
Herr Schmitz, der neue Bürgermeister der Stadt Braunsbedra und Herr Dr. Eichner, 2. Beigeordneter des Landrates, nutzten die Gelegenheit sich beim Verein über neue Vorhaben zu informieren.
Der geplante Ballonaufstieg ist leider dem Wind zum Opfer gefallen.

Juli 2008

Wasserstandshöhe des Geiseltalsees

Seit einigen Wochen hatte der Pegel im Bereich Braunsbedra die 90 mNN überschritten und damit lief das Flutungswasser über die befestigte alte Bautrasse.
Hier lag die Ursache dafür, dass im Seebereich bei Mücheln der Pegel in den vergangenen vier Wochen um 2 Meter auf über 87 mNN gestiegen ist.
Wir können davon ausgehen, dass in ca. 6 Wochen die Wasserflächen im Geiseltalsee den Gleichklang beim Pegelstand erreichen werden und damit endgültig miteinander verbunden sind.

05./06. Juli 2008

Stadt- und St.-Jakobus-Fest in Mücheln

Im Rahmen des Müchelner Stadtfestes bot unser Verein bei herrlichem Wetter wieder die beliebten Kurzfahrten zum Weinberg an.
Die Resonanz war groß. Obwohl wir mit drei Fahrzeugen unterwegs waren, konnten nicht alle Wünsche erfüllt werden.
Unser AK Bergbautradition hat mit einer starken Beteiligung das farbenfrohe Bild beim Festumzug bereichert.

13. - 15. Mai 2008

12. Sachsen-Anhalt-Tag in Merseburg

Zum Sachsen-Anhalt-Tag besetzten wir gemeinsam mit den Städten Mücheln und Braunsbedra einen Info-Stand (Frau Kirsten Stadler und Frau Hannelore Erdmann).
Unser AK Bergbautradition beteiligte sich am Festumzug.
Beide Aktionen stießen auf große Resonanz bei den Besuchern.

07./08. Juni 2008

Stadtfest in Braunsbedra

Die Stadt Braunsbedra feierte in diesem Jahr nicht nur das alljährliche Stadtfest sondern auch das 15-jährige Jubiläum der Verleihung des Stadtrechtes.
Unser Verein war unter dem Banner „geiseltalsee.de“ am Info-Stand vertreten (Fam. Heft, Herbert und Beate und Frau Marlies Rademacher) und wir beteiligten uns mit dem AK Bergbautradition und Vorstandsmitgliedern am großen Festumzug.

31. Mai 2008

Wanderung „Leinblüte im Geiseltal“

Dem Angebot unseres Vereins zur jährlichen Frühjahrswanderung zur Leinblüte folgten ca. 50 Mitglieder und interessierte Gäste.
Bei herrlichem Sonnenschein führte die Wanderroute über die Halbinsel im Geiseltalsee, entlang dem Naturschutzgebiet bis zur Schutzhütte, wo schattige Plätze zum Verweilen und zur Stärkung einluden.

29. Mai 2008

Einweihung der Marina Mücheln – die erste Hafenanlage am Geiseltalsee

Der Einladung der Stadt Mücheln waren zahlreiche Vertreter aus der Politik und Verwaltung gefolgt, um in einem feierlichen Akt den Hafen von Mücheln seiner Bestimmung zu übergeben.
Die Marina Mücheln läutet eindrucksvoll eine neue, auf den Tourismus orientierte Entwicklung im Geiseltal ein.
Weitere touristische Einrichtungen werden sicher folgen und dem Geiseltal mit seinem für Wassersportler höchst abwechselungsreichem Gewässer nach dem Bergbau ein völlig neues Bild geben.

27. Mai 2008

Rundfahrt um den Geiseltalsee

Wie in jedem Jahr besuchten uns wieder die Mitglieder des „Seniorenverein Ziegelrodaer Forst“ e.V. Nach einer informativen Rundfahrt um den Geiseltalsee war Pause an der Wetterschutzhütte.
Bei herrlichem Sommerwetter und gutem Essen wurden die Eindrücke vom gestiegenen Wasser im See ausgewertet.
Einhellige Meinung war – wir kommen wieder!

21. Mai 2008

Mammutbaum und Bauvorhaben

Unser Mammutbaum hat die schwierige Anwachsphase 2007 gut überstanden und wächst jetzt prächtig, wie man sieht.
Für den Bau eines vereinseigenen Bootsanlegers am Ufer nahe der Schutzhütte „Am großen Hügel“ wollen wir noch im Juni den Bauantrag stellen.
Zur Begutachtung des Baugrundes wurden von der FCB GmbH Druchsondierungen an mehreren Stellen im Uferbereich durchgeführt.

14. Mai 2008

Arbeitskreis Bergbautradition

Die Mitglieder des AK Bergbautradition trafen sich im Wasserwerk der EWAG mbH zu einem Arbeitsessen. Themen waren u. a. die Vorbereitung der Teilnahme an Festumzügen zum Sachsen-Anhalt-Tag in Merseburg, zum Stadtfest in Mücheln und zur Bergparade in Wettelrode.
Herr Schmiedel stellte seine Kompetenz in der leiblichen Versorgung zur Zufriedenheit aller unter Beweis.

13. Mai 2008

Präsentation im Foyer der Dresdner Bank

Im Monat Mai präsentierte unser Verein in Abstimmung mit geiseltalsee.de im Foyer der Dresdner Bank in Merseburg den Stand der Entwicklung am GEISELTALSEE.
Eckpunkt der Ausstellung waren der Hafenkomplex der Marina Mücheln, die Karte der Geiseltalsee-Rundwege und dessen kulturhistorisches Umfeld.
Besonders die Wegekarte stieß schon am ersten Tag bei den Betrachtern auf großes Interesse.

01. Mai 2008

Himmelfahrt

Unter dem Motto „Hier bin ich Mensch, hier darf ich’s sein!“ trafen sich Vereinsmitglieder und ihre Gäste aus nah und fern am Himmelfahrtstag an unserer Wetterschutzhütte.
Im Laufe des wunderschönen Frühlingstages zählten wir ca. 1.000 Besucher.

Mai 2008

Aufstellen einer “Begrüßungstafel“

Im Eingangsbereich zu unserer Vereinsfläche wurde eine „Begrüßungstafel“ mit Verhaltenshinweisen für Besucher aufgestellt.

20. April 2008

Handwerkermarkt in Merseburg

Am 19. und 20. April fand der 2. Merseburger Handels- und Handwerkermarkt auf der Rischmühleninsel statt.
Das Geiseltal war mit dem gemeinsamen Messestand der Partner von geiseltalsee.de vertreten.

April 2008

Fertigstellung des symbolträchtigen Mastes an der Wetterschutzhütte „Am großen Hügel“

Dank des Engagements unseres Mitgliedes Herrn Klauß Hoßfeld wurde der im vergangenen Jahr aufgestellte Mast nun endlich in der ursprünglich vorgesehenen Funktion bestückt. Die Mastkrone bilden die Bergbausymbole Eisen und Schlegel und die Höhenangabe + 110 mNN zeigt uns die Oberkante des hier einst vorhandenen Braunkohlenflözes an.
Wir danken Herrn Werther, Baumschule in Schmirma, für die Bereitstellung der Hubbühne.
Als krönender Abschluss sollen am Mastfuß die Himmelsrichtungen dargestellt werden.

17. März 2008

In der Mitteldeutsche Zeitung (Saalekreis) am 17. März 2008 erschienen:

Rundfahrten um den See beginnen – Schulung der Reiseleiter
Braunsbedra/MZ.
Der Interessen – und Förderverein „Geiseltalsee“ führt ab sofort und bis zum 31. Oktober wieder die beliebten Rundfahrten um den früheren Tagebau durch. Über die Vorbereitung der Ausflüge, an denen jährlich mehrere tausend Besucher teilnehmen, sprach unsere Redakteurin Diana Dünschel mit dem Vereinsvorsitzenden Reinhard Hirsch.
In der vergangenen Woche fand eine Schulung statt?
Hirsch: Ja, wir sind mit den Fahrern, den Reiseleitern und den Mitarbeitern des Büros die Strecke für die kommende Saison abgefahren.
Sie unterscheidet sich im Wesentlichen von früheren Touren dadurch, dass wir aufgrund des Wasserstandes des Sees nicht mehr durch den früheren Tagebau fahren können.
Die Reiseleiter wurden dabei mit neuesten Informationen zum Geschehen am See versorgt.
Hirsch: Dafür gibt es eine sehr enge Zusammenarbeit mit allen Akteuren, unter anderem der LMBV und der Marina Mücheln GmbH.
So bleiben unsere Mitarbeiter auf dem Laufenden. Und Interessenten können wir versprechen, die Fahrt lohnt sich, auch wenn man
mit uns schon einmal eine Rundfahrt unternommen hat.
Wo gibt es Informationen zu den Rundfahrten?
Hirsch: In unserer Geschäftsstelle unter Telefon 034633/41302 oder im Internet auf der Homepage www.geiseltalsee-ifv.de

11. März 2008

Rundfahrt zum Saisonbeginn

Wie in jedem Jahr informierte unser Vorsitzender alle Gästeführer, Kraftfahrer, Ranger und Angestellte unserer Verwaltung über die in der Winterpause eingetretenen Veränderungen der Routenführung rings um den Geiseltalsee.
Gravierendste Änderung ist, dass wir in Kürze bei Neumark den Zusammenfluss der gefluteten Seebereiche erwarten.
Damit können wir nicht mehr wie gewohnt über den Seegrund fahren.
Aber auch der von der LMBV angekündigte Fortgang des Wegebaus wird uns zu Abweichungen in der Routenführung zwingen.
Diese Probleme sind aber lösbar; das haben die Teilnehmer festgestellt. Auf jeden Fall wird unser Gelände auf der Halbinsel an Bedeutung und Interesse gewinnen.
Bis es richtig los geht, wird unsere „Produktionsabteilung“ die Informationstafeln aufgestellt haben. Die Stellplätze wurden gemeinsam festgelegt.

08. März 2008

Jahreshaupt-/Wahlversammlung

Ort: Zentralwerkstatt „PFÄNNERHALL“, Braunsbedra
An der Wahlversammlung nahmen 88 Vereinsmitglieder teil. Das entspricht einem Prozentsatz von 29,88 %, somit war die Mitgliederversammlung wahl- und beschlussfähig.
Der vom Vorsitzenden, Herrn Reinhard Hirsch, abgegebene Rechenschaftsbericht für das Jahr 2007 und der vom Schatzmeister, Herrn Jürgen Feyerabend, vorgetragene Finanzbericht für das Jahr 2007 wurden sowohl von der Revisionskommission wie auch von der Mitgliedervollversammlung einhellig bestätigt; der Vorstand und der Schatzmeister wurden damit für das Geschäftsjahr 2007 entlastet.

Die anschließende Wahlhandlung hatte folgendes Ergebnis:
1.) alter und neuer Vorstand Vorsitzender Herr Reinhard Hirsch
Stellvertreter Frau Dorothea Löbmann
Stellvertreter Herr Thomas Tribulowski
2.) alter und neuer Schatzmeister Herr Jürgen Feyerabend
3.) Leiter der Arbeitskreise
1. Bergbau- und Kulturgeschichte Herr Rainer Ullmann
2. Bergbautradition Herr Lothar Mall
3. Geologie und Hydrologie Herr Frank Synwoldt
4. Gestaltung, Schutz u. Pflege der Landschaft Herr Siegfried Hanke
5. Nachhaltige Regionalentwicklung Frau Dr. Renate Patz
6. Öffentlichkeitsarbeit und Bürgerberatung Frau Kirsten Stadler (neu)
4.) Revisionskommission Herr Gerhard Ude, Frau Sigrid Haiduk Frau Christine Dörfer (neu)

Dem neuen Vorstand wünschen alle Mitglieder für die nächsten zwei Jahre viel Kraft und organisatorisches Geschick bei der verantwortungsvollen Vereinsarbeit!
Nach erfolgter Vorstandswahl wurden einstimmig die Änderungen der Vereinssatzung und Änderungen der Geschäftsordnung (Bank-Unterschriftsberechtigung) beschlossen.
Die neue Vereinssatzung kann auf unserer Homepage eingesehen werden.
Mehrere Mitglieder unterbreiteten den Vorschlag für eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge. Das Thema Beitragserhöhung wurde einhellig auf eine der nächsten Vollversammlungen verschoben, denn es bedarf einer sorgfältigen Vorbereitung.
Herr Dietmar Onnasch (LMBV) erläuterte die Sanierungsarbeiten in diesem und in den kommenden Jahren. Kernpunkt waren zum einen der Fortgang des Wegebaues und der erwartete Zusammenfluss der Seebereiche Mücheln/Südfeld und Braunsbedra im Sommer diesen Jahres.
Applaus erntete Frau Riedel, Filialleiterin der Saalesparkasse Zweigstelle Braunsbedra, für die Übergabe eines symbolischen Spendenschecks.

06. März 2008

Besuch der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin

Unser Vorsitzender, Herr Hirsch, und die Leiterin unserer Geschäftsstelle, Frau Stadler nahmen die Einladung der Saalesparkasse auch
in diesem Jahr dankend an und besuchten das 11. OSV-Tourismusforum („Tourismusbarometer“) in Berlin.
Die Veranstaltung bietet jährlich einen hervorragenden Einblick in Trends der touristischen Entwicklung in Deutschland. In diesem Jahr stand die demografische Entwicklung im Vordergrund, welche die Erhöhung des Altersdurchschnitts der Bevölkerung besonders deutlich macht.
Auf diesen Trend sollten wir uns auch im Geiseltal einstellen.
Nebenbei bot die Veranstaltung einen Kurzbesuch der ITB, der uns in diesem Jahr zu den afrikanischen Touristikern führte.

15. Februar 2008

Arbeitseinsatz am Laucheweg

Aktive Mitglieder unseres Vereins haben am Wilfried Lauche Weg Frühjahrsputz gemacht.
Leider werfen unachtsame Bürger vermehrt Kleinmüll in die Landschaft, was dem Geiseltal nicht gut zu Gesicht steht.

03. Februar 2008

Tourismusmesse in Halle

In diesem Jahr nahm unser Verein gemeinsam mit dem Winzer Reifert an der Messe „Reisen, Freizeit, Caravan 2008“ teil.
Wir waren Gast und Begleitaussteller am Stand der „GlückAuf-Tour“ des IVBB.
Dank der gemeinsamen von den Städten Mücheln und Braunsbedra erstellten und finanzierten Messepräsentation konnte unser Standpersonal (siehe Bilder) das Geiseltal mit dem Geiseltalsee einer großen interessierten Besucherzahl vorstellen.
Auch die Nachfrage nach unseren Rundfahrten war bemerkenswert hoch.

12. Januar 2008

Neujahrsempfang der Stadt Mücheln

Der Bürgermeister der Stadt Mücheln ehrte unseren Vorsitzenden, Herrn Reinhard Hirsch, in Anerkennung für besondere Verdienste bei der Entwicklung der Region Geiseltal mit der Bürgermedaille.

Anmerkung von Reinhard Hirsch:
Ich sehe in dieser Auszeichnung auch eine lobenswerte Anerkennung des beharrlichen Wirkens unseres Vorstandes und der Treue unserer Mitglieder zum Verein.

Scroll Up