07. Dezember 2005

Barbarafeier unseres AK Bergbautradition

25 Bergkameraden und Bergkameradinnen trafen sich zur diesjährigen Barbarafeier in der „Sportlergaststätte Geiseltal“ in Braunsbedra.
Der Leiter des AK Bergbautradition, Herr Lothar Mall, hielt zu Beginn einen interessanten Vortrag über die Geschichte und Gegenwart der Braunkohleveredlung.
Vorsitzender Reinhard Hirsch dankte den Anwesenden für ihre Aktivitäten.
Die Veranstaltung entwickelt sich zur vereinsinternen Tradition und wird von unseren Bergkameraden gern besucht.

11. November 2005

Holzaktion im Ziegelrodaer Forst

Unsere Mitarbeiter sind hier bei der Holzverladung für den Transport ins Sägewerk zu sehen.
Nach Stand der Dinge wird es wohl das letzte Mal gewesen sein.
Das Stangenholz soll zum Bau von Infotafeln für den Naturlehrpfad dienen.
Die starken Stämme werden im Winter zum Bau einer weiteren Sitzgruppe verwendet.

Oktober 2005

Aufstellen von zwei Nisthilfen

Auf unserer Vereinsfläche haben wir nun die schon lang dafür geschlagenen Robinienstämme in Form eines überdimensionalen Dreibocks aufgestellt.
An der Spitze (ca. 9 m hoch) werden je eine Nisthilfe für Falken oder andere Greifvögel angebracht.
Wir sehen in dieser mühevollen Arbeit eine weitere Bereicherung des Naturraumes auf der Halbinsel im zukünftigen Geiseltalsee.

03. Oktober 2005

Weinlese im Geiseltal

Auch in diesem Jahr unterstützten wir die Familie Reifert bei der Weinlese im Geiseltal.

03. Oktober 2005

Zugang zum Anleger gebaut

Zu diesem Fest bot unser Verein wieder einen Info-Stand und Kurzfahrten zum Weinberg an.
Beide Angebote fanden regen Zuspruch.

09. September 2005

7. ZUKUNFTSFORUM GEISELTAL in der Zentralwerkstatt PFÄNERHALL in Braunsbedra

In diesem Rahmen fand die Abschlussveranstaltung der 3. Sommerakademie der Kulturstiftung Hohenmölsen zum Thema „Sachzeugen des Braunkohlebergbaus. Spurensuche und Neuorientierung“ statt.
Unser Verein stand bei der Organisation hilfreich zur Seite.

03. September 2005

Gemeindefest in Krumpa

Mit unserem Info-Stand waren wir präsent, doch die Resonanz war leider gering.

20. August 2005

Feier zum 15-jährigen Vereinsjubiläum

Unser Vereinsvorsitzender, Herr Reinhard Hirsch, gab in seiner Festrede einen Rückblick über die Aktivitäten in den vergangenen fünf Jahren und betonte:
“Das wichtigste aber war der Kauf von 64,2 ha auf der künftigen Halbinsel im Geiseltalsee im Jahr 2002.
Mit dem heutigen Stand kann jedes Mitglied 2675 m2 als sein anteiliges, kollektives Eigentum betrachten.
Und so wollen wir die Fläche auch behandeln, nutzen und für die Zukunft bewahren.“
Zum Schluß rief Herr Hirsch den ca. 280 Mitgliedern und ihren Gästen zu :
„Wir können alle Stolz auf das Geschaffene sein, und wir können der Zukunft im Geiseltal mit dem Geiseltalsee optimistisch entgegensehen.“
Was unserem Verein jetzt noch fehlt ist eine richtige Bootsanlegestelle. Dann endlich können wir in 5 Jahren unser 20-jähriges Vereinsjubiläum mit dem Ruf „Leinen los“ beginnen!

Die Veranstaltung ist auf freudige Resonanz gestoßen.
Die Aktiven des Vereins haben deshalb die Absicht eine gleichartige Veranstaltung, wo sich alle Mitglieder treffen und austauschen können, auch im nächsten Jahr zu organisieren.
Vielleicht lassen wir den Bergmannstag im Juli wieder aufleben; der Termin im Sommer und unsere Verbundenheit mit dem Bergbau sprechen auf jeden Fall dafür.

10. August 2005

Schifffahrt auf der Saale

Der Brigadeausflug der Mitarbeiter des IFV „Geiseltalsee“ e.V. führte uns zu einer
Bootsfahrt auf die Saale.
Hier erhielten alle Beteiligten einen Vorgeschmack auf die künftigen Bootsfahrten über den Geiseltalsee.

27. Juli 2005

Jubiläumstreffen in Eisleben

Anlässlich des 35-jährigen Jubiläumstreffens in der Bergschule in Eisleben war unser Arbeitskreis Bergbautradition mit einer starken Mannschaft vertreten.

Frühsommer 2005

Dritte Flutungsstelle des Geiseltalsees

Durch die Öffnung des Deckels an der dritten Flutungsstelle bei Frankleben kann auch hier das Wasser für den Geiseltalsee ansteigen.

23. Juli 2005

Technologische Exkursion

Unsere Mitarbeiter bei der Verladung von Fichtenstämmen zum Transport in das Sägewerk.
Mit dem bereitgestellten Holz schaffen wir uns eine Reserve für den Bau von Landschaftsmobilar.

02. - 03. Juli 2005

Stadt- und St. Jakobusfest in Mücheln

Das Engagement unseres Vereins ist bereits zur festen Programmnummer bei Stadtfesten avanciert.
Zum Stadtfest in Mücheln boten wir einen Informationsstand im Bergbautraditionskabinett und Kurzfahrten zur Halde Klobikau mit Weinverkostung am Weinberg der Familie Reifert an.
Beide Angebote wurden von einer Vielzahl der Stadtfest-Besucher genutzt.

03. Juli 2005

9. Sachsen-Anhalt Tag in Magdeburg

Eine siebenköpfige Delegation unseres Arbeitskreises Bergbautradition marschierte im Festumzug mit.
Teilnehmer waren die Herren Lothar Mall, Roland Schönhardt, Günther Rothenbusch, Josef Siewert, Richard Patzelt, Hans-Joachim Müller, Jürgen Feyerabend.
In bewährter Weise organisierte Frau Kirsten Stadler die Fahrt.

30. Juni 2005

Präsentation bei der Landesvertretung Sachsen-Anhalts beim Bund in Berlin

Unser Vorsitzender, Herr Reinhard Hirsch, folgte einer Einladung der Stadt Mücheln und des Radisson SAS Hotels zur Feier aus Anlass des 200. Geburtstages des Märchendichters H. C. Andersen in die Landesvertretung.
Im Rahmen einer Begleitausstellung wurden von der Stadt Mücheln bildliche Impressionen aus dem Geiseltal und die Vision der Hafenstadt Marinaland vorgestellt.

28. Juni 2005

Tagebaurundfahrt

Die obligatorische Arbeitsberatung des Gesamtbetriebsrates (GBR) der LMBV fand in der Zentralwerkstatt Pfännerhall statt.
Als Begleitveranstaltung organisierte unser Verein eine Exkursion in den ehemaligen Tagebau.
Im Namen der Teilnehmer bedankte sich Herr Gunter Rochelt für die engagierte Führung und schickte uns eine CD mit schönen Bildern von diesem Ausflug.

15. - 18. Juni 2005

Roadshow in Köln

Die Länder Sachsen-Anhalt und Brandenburg führten unter dem Motto „Köln trifft Sachsen-Anhalt und Brandenburg“ eine Marketing- und Informationsveranstaltung auf dem Neumarkt in Köln durch.
Unser Verein (vertreten durch Frau Stadler) nahm auf Einladung der Stadt Mücheln an dieser Veranstaltung teil.

Mai, Juni, Juli 2005

Pflegearbeiten an den Außenanlagen

In den Monaten Mai, Juni und Juli wurden unsere Wetterschutzhütte und das sonstige Landschaftsmobilar im Außenbereich der Hütte mit neuem Holzschutzanstrich versehen, Wege ausgebessert und sonstige Außenanlagen verschönert.
Unsere Mitarbeiter beim Streichen der Sitzgruppen vor der Wetterschutzhütte und bei der Endgestaltung des Stellplatzes der Kettenbahnlore.

04. Juni 2005

Gewerbetag in Mücheln

Unser Informationsstand und unser Angebot zu Kurzfahrten auf den Weinberg „Goldener Steiger“ fanden einen regen Zuspruch von Besuchern aus nah und fern.

02. Juni 2005

Schüler des Landsberger Gymnasiums im Geiseltal

Unser langjähriges Vereinsmitglied und ehemalige Lehrerin, Frau Gerlinde Winkler, gab den Schülern des Landsberger Gymnasiums (12. Klasse) eine Einführung in das aktuelle Geschehen im Geiseltal.
Frau Winkler begleitete die Schülergruppe anschließend zum Aussichtsturm in Mücheln/Stöbnitz.
Alle Teilnehmer waren sehr beeindruckt von der Neugestaltung der Tagebaulandschaft und dem Ziel „Geiseltalsee“.

01. Juni 2005

Zu Besuch im Geiseltal

Der Wirtschaftsausschuss der Landesregierung Sachsen-Anhalt und die Leitungsgruppe der LMBV mbH besuchten das Geiseltal, um sich über die noch anstehenden Arbeiten zu informieren.
Die Fahrt führte auch über den Weinberg, wo Familie Reifert mit einem guten Tropfen „Goldener Steiger“ aufwartete.
Der IFV „Geiseltalsee“ e.V. und die MIBRAG stellten die geländegängigen Transportmittel bereit.

23. Mai 2005

Naturkundliche Exkursion „Geiseltalsee“

Unter bewährter Führung von Herrn Arnulf Ryssel fand die diesjährige Wanderung zum Aussichtspunkt in Stöbnitz und zum Findlingsgarten statt.
Auf Grund der zahlreichen Veranstaltungen an diesem Tag, u.a. die Einweihung des Parkplatzes in Mücheln, OT Stöbnitz am Aussichtsturm „Pauline“, waren leider nur wenige Besucher gekommen.
Für die Teilnehmer war die Exkursion wieder hoch interessant und man hat sich schon für nächstes Jahr verabredet.

Mai 2005

„Nordisches Plateau“ wurde fertiggestellt

Mitarbeiter unseres Vereins haben den Findlingsgarten „Nordisches Plateau“ vom Unkraut befreit, die Umzäunung ausgebessert und die bisher noch fehlenden Informationstafeln angebracht.
Damit ist auch dieses Schaustück im Geiseltal nun endlich fertig und kann vor allem von wissbegierigen Schülern und Erwachsenen in Augenschein genommen werden.

05. Mai 2005

Himmelfahrt

Es war ein recht kühles Wetter, aber es hat nicht geregnet.
Die „Original-Leihataler“ Blasmusiker brachten ein Ständchen.
Über 300 Besucher haben wieder unsere Wetterschutzhütte als Ausflugsziel gewählt.

12. April 2005

Aufstellen von „Beuten“

Die Bioland-Imkerei hat das Inventar unserer Fläche bereichert.
Herr Prix stellte 14 „Beuten“ auf, so dass nun ebenso viele Bienenvölker auf den reich blühenden Kräuterwiesen Nektar finden, und einen reinen „Wildblütenhonig“ liefern.

09. April 2005

Krönung der 2. Weinprinzessin des Geiseltales

Eine Abordnung des AK Bergbautradition war bei der feierlichen Übergabe der Insignien dabei.

Anfang April 2005

Kettenbahnlore im Außenbereich der Wetterschutzhütte

Die Kettenbahnlore aus dem Tagebaubereich Neumark-Nord hat unser Mitglied Herr Uwe Lauche geborgen und mit viel Mühe wieder hergerichtet.
Anfang des Monats haben wir die Lore als weiteres Relikt des Braunkohlebergbaus im Außenbereich unserer Wetterschutzhütte aufgestellt.

16. Mai 2005

Die Wetterstation an der Schutzhütte

Die Daten der Wetterschutzhütte werden von Herrn Peter Tamme (Vereinsmitglied) wöchentlich abgelesen, gespeichert und dem Umweltamt der Kreisverwaltung zur Verfügung gestellt.

16. März 2005

„Insektenhotel“

Mit dem Aufstellen eines Brutquartiers für Insekten haben wir dem Naturensemble im Außenbereich der Wetterschutzhütte einen weiteren Baustein hinzugefügt.

12. März 2005

Mitgliedervollversammlung

Nach dem Jahresrückblick unseres Vorsitzenden Reinhard Hirsch stellte der Schatzmeister Herr Feyerabend den Finanzbericht vor.
Da die Revisionskommission in ihrem Prüfbericht keine Unregelmäßigkeiten vermerkte, konnte der Finanzhaushalt 2004 abgeschlossen und der Schatzmeister für das vergangene Geschäftsjahr entlastet werden.
65 Vereinsmitglieder waren anwesend und damit die Beschlussfähigkeit gegeben.
Mit Interesse wurde der Vortrag von Herrn Onnasch zum Stand und der Entwicklung der Sanierung im Geiseltal verfolgt.
Anschließend gab Herr Hirsch das Arbeitsprogramm 2005 mit dem Schwerpunkt: 15-jähriges Vereinsjubiläum im August 2005 bekannt.
Zur Beschlussfassung kamen folgende Änderungen:
in der Beitragsordnung Pkt. 2
• Natürliche Personen ohne festes Arbeitseinkommen (Personen im Vorruhestand, Rentner, Arbeitslose, Studenten, Azubis)
und neu Pkt. 3: Schüler 5,00 Euro;
• Die jetzigen Pkt. 3, 4, 5 werden in der weiteren Zahlenfolge entsprechend verschoben.
• zum Postversand:
Sind bei Ehepaaren und eheähnlichen Partnerschaften beide Partner Mitglied im Verein, so werden ihnen Postsendungen nur einmal (1 Exemplar) zugesandt.

Scroll Up